Seit wann kennt man das Wolfegger Hausbuch?

http://books.google.com/books?id=zVKllM0lzq4C&pg=PA234 (US-Proxy)

Demnach wurde die Handschrift zuerst von Hassler auf der Ulmer Altertumsforscherversammlung (gemeint ist die von 1855) gezeigt.

Unidentifiziertes Wappen des Erstbesitzers des Hausbuchs


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (11. Februar 2008). Seit wann kennt man das Wolfegger Hausbuch? Archivalia. Abgerufen am 21. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/byoe


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search