Archiv-Krabbelei – Spiegels Beitrag zur Fachterminonologie?

” … Es gibt zu 1968, das – Segen und Fluch – als deutsches Durchbruchsjahr in die Moderne gilt, die unterschiedlichsten Stimmen und Verarbeitungsstrategien: den leidenschaftlichen Revisionismus von Gerd Koenen (“Das rote Jahrzehnt”), den ideologiefreien Recherche-und-Scoop-Journalismus von Stefan Aust (“Der Baader-Meinhof-Komplex”) oder die hartnäckige Archiv-Krabbelei von Wolfgang Kraushaar (“Die Bombe im Jüdischen Gemeindehaus”). ….”
Quelle:
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,535950,00.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.