Ein Gedanke zu „Adelige Schatzhäuser in Gefahr

  1. Danke für die Erinnerung. Ich hatte den Text schon mal gelesen, aber soeben noch einmal ganz anders; jetzt als Thematisierung des „Preziosen-Fetischismus“ als Möglichkeit, den Staat mit seinem Auftrag, „Kulturgut“ zu bewahren und zu pflegen, zu erpressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.