Juristisches Ende der Causa Stadtarchiv Hamm

Zur Sache s. ?p=27429

Die Mailingliste “Westfälische Geschichte” verfügt über die nette Rubrik der Archiv- und Museumsnachrichten der lokalen Berichterstattung des WDR. 2 Meldungen werden hier nun wiedergegeben:
“Nachrichten für das östliche Ruhrgebiet vom 01.02.2008
Strafbefehl gegen CDU-Politiker (15:45 Uhr) Das Amtsgericht Hamm hat Strafbefehl gegen den Ex-CDU-Politiker Dirk Sodenkamp erlassen. Wegen Urkundenfälschung soll der Fröndenberger insgesamt 2.250 Euro in 90 Tagessätzen zahlen, so ein Gerichtssprecher. Sodenkamp hatte sich im März vergangenen Jahres mit einem gefälschten Magisterzeugnis als Leiter des Hammer Stadtarchivs beworben. Sollte der ehemalige Fröndenberger Bürgermeisterkandidat die Geldstrafe nicht akzeptieren, käme es zur Hauptverhandlung.

Nachrichten für das östliche Ruhrgebiet vom 19.02.2008
Urteil gegen Sodenkamp rechtskräftig (17:25 Uhr) Das Urteil gegen den früheren CDU-Bürgermeisterkandidaten Dirk Sodenkamp wegen Urkundenfälschung ist nun rechtskräftig. Der 32-jährige Fröndenberger hat eine Strafe von über 2.000 Euro bezahlt. Dazu hatte ihn das Amtsgericht Hamm verurteilt. Der ehemalige CDU-Politiker hatte sich im März vergangenen Jahres mit einem gefälschten Magister-Zeugnis um den Posten des Hammer Stadtarchivars beworben. “

s. a.
http://www.hammtv.de/Sodenkamp-Fall-Strafe-von-2250-Euro-faellig_00003647.html (mit weiterführenden Links)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search