Zwist um den Zugang zum Archiv der Wiener Philharmoniker

” ….Als Verein sei man “weder dazu verpflichtet, ein Archiv zu haben, noch dieses öffentlich zu machen”, …” – no comment!
Quelle:
http://wien.orf.at/stories/261755

s. a.
http://diepresse.com/home/kultur/klassik/367690/index.do
http://derstandard.at/?url=/?id=3252366

Nachtrag 10.03.2008:
” …. An das Archiv der Philharmoniker sei niemand herangetreten, zudem sei es kein öffentliches Archiv mit ständigen Öffnungszeiten.”
Quelle:
http://www.kurier.at/nachrichten/139388.php

Nachtrag 13.03.2008:
Welt-Artikel


Ein Gedanke zu „Zwist um den Zugang zum Archiv der Wiener Philharmoniker“

  1. ohne den herrn hellsberg verteidigen zu wollen hat das ganze hier schon einige hintergründe, die tw. in politischen, tw. in persönlichen animositäten zu suchen sind. auch einige der handelnden personen haben hier nicht ganz den seriösen stil in wissenschaftlichen diskussionen obwalten lassen. und um die diplomarbeit , die hier angesprochen wurde, könnte man dann diskutieren, wenn sie relevante quellen nicht gesehen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search