Erlanger Historikerseite verschwunden

und mit ihr das Zeitschriftenfreihandmagazin. Hier die letzte funktionierende Version im Internet-Archiv (von Februar 2006):

http://web.archive.org/web/20070206214814/www.erlangerhistorikerseite.de/zfhm/zfhm.html

Eine neue Adresse ist auch der aktuellen Seite des Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg nicht zu entnehmen.

Sachdienliche Hinweise zum Verbleib bitte an Archivalia.

Zitat: “Das Zeitschriftenfreihandmagazin, zu dem diese Datei gehört, bildet eine geschützte Datenbank. Im Rahmen des Datenbankschutzrechts ist die gewerbliche Nutzung ebenso wie die Vervielfältigung (Spiegeln auf fremden Servern) – auch zur Verwendung im akademischen Unterricht – untersagt.”

Das haben wir jetzt davon …


7 Gedanken zu „Erlanger Historikerseite verschwunden

  1. Zeitschriftenfreihandmagazin erneut vom Netz wie jemand auf Wikisource bemerkte. Die unzähligen Institutionen, die darauf verlinken, dürfen wieder reichlich Links fixen, falls die Seiten überhaupt je wieder auftauchen.

  2. Wenn die Autoren ihre unsäglichen angeblichen “Schutzrechte” für das doch eher stupide Abtippen von Inhaltsverzeichnissen aufgeben, steht Wikisource bereits als dauerhafte und freie Alternative bereit. Ich bin persönlich gerne bereit, die Inhalte dann zu überführen.

  3. Wohl dauerhaft verloren Der Verlust des Erlanger Freihandmagazins wird mit größter Wahrscheinlichkeit dauerhaft sein. – Die Webseite wurde, so weit ich informiert bin, ‘abgeschaltet’ … gegen den Wunsch und trotz nachdrücklichen Protests des Betreibers, der dies aufgrund beamtenrechtlicher Vorschriften nicht öffentlich machen konnte und wollte.
    Erste Anzeichen für diese drohende Abschaltung gab es bereits im vergangenen Jahr, als urplötzlich die Freihandsuche nach Zeitschriftenartikeln nicht mehr funktionierte, was bereits darauf zurückzuführen war, dass die Daten nicht weiter technisch gepflegt wurden.
    Was weiter mit den Daten passieren wird/passieren soll, war vor wenigen Monaten, als ich in dieser Sache beim Betreiber nachfragte, völlig unklar.
    Ob und wie dieses wertvolle Rechercheinstrument jemals wieder ‘ans Laufen’ gebracht werden kann, oder ob es helfen würde, einen neuen Serverplatz für die Daten bereitzustellen, das weiß ich nicht! – Ich würde mir allerdings sehr wünschen, dass diese Daten nicht auf ‘Nimmerwiedersehen’ verschwunden sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.