Digitalisieren in Archiven und Bibliotheken – überflüssiger Sammelband

Digitalisieren. Internationale Projekte in Bibliotheken und Archiven. Digitalization – International Projects in Libraries and Archives. Berlin: BibSpider 2007. 254 S. 28 Euro.

Es gibt Bücher, die die Welt nicht braucht. Man würfle aus hunderten wenn nicht gar tausenden Digitalisierungsprojekten weltweit eine möglichst belanglose Auswahl (einschließlich einiger bereits online publizierter Ladenhüter) zusammen, würze mit kommerzieller Werbung, geize mit Abbildungen, blase das Ganze mit einer englischen Komplettübersetzung auf und verlange für 254 weitgehend nutzlose Seiten 28 Euro. Bon appetit!

Kommentiertes Inhaltsverzeichnis

Vorwort 7-12

Anezka Bad’urová: Der Altbestand an der Hauptbibliothek der
Akademie der Wissenschaften, Prag –
Seine Konservierung und seine Erschließung 13-24

http://www.lib.cas.cz/en (englische Website der Bibliothek)

Digitalisate aus dem Altbestand sind anscheinend noch nicht online.

Wieso hier nicht der die gleiche Institution behandelnde Beitrag von Direktor Lhotak angeschlossen wurde, frage wohl nicht nur ich mich.

Dörte Böhner/Doreen Lutze: Digital Rights Management –
Zunehmende Kontrolle der Contentanbieter über die
Informationsnutzer unter dem Deckmantel des
Urheberrechtsschutzes 25-39

Es genügt, wenn man sich die etwas ältere Online-Fassung durchliest:

http://www.ib.hu-berlin.de/~libreas/libreas_neu/ausgabe2/004drm.htm

In beiden Versionen wurden alle Links am 14.6.2005 überprüft.

Lea Koiv/ Urmas Oolup/Dorothee Goeze/Peter Wörster: Gedanken
zu einem estnisch-deutschen Erschließungsprojekt:
Zugang zum Revaler Ratsarchiv durch einen Online-Katalog 40-45

http://www.tallinn.ee/est/g4090s39082 (estnische Seite des Stadtarchivs)

Claus Gravenhorst: METAe — „Das Metadata Engine” – Projekt:
Neue Technologien für die automatisierte Konvertierung
von historischen Beständen 46-56

Werbung auch unter http://meta-e.aib.uni-linz.ac.at einsehbar

Thomas Jaeger: Die Bibliothek der früheren Universität
Frankfurt a. d. Oder (1506 – 1811) – Ein Projekt zur
Digitalisierung und Erschließung der erhaltenen Bestände 57-67

Leicht verändert online:
http://www.ub.euv-frankfurt-o.de/de/projekte/digitalisierungsprojekt.pdf

Ronald Jantz: Öffentliche Meinungsumfragen und
digitale Speicherung: Eine Anwendung des digitalen
Objektlagerungssystems Fedora 68-85

Die englische Fassung ist identisch mit dem Aufsatz im D-Lib-Magazine im November 2003:
http://www.dlib.org/dlib/november03/jantz/11jantz.html

Arne Karsten, Carolin Behrmann, Philipp Zitzlsperger:
Die Requiem-Datenbank — Die römischen Papst- und
Kardinalsgrabmäler der Frühen Neuzeit 86-91

http://www2.hu-berlin.de/requiem/web/requiem.php (Datenbank)

Martin Lhotak: Das Digitalisierungszentrum und die Digitale
Bibliothek an der Akademie der Wissenschaften, Prag 92-101

Siehe oben!

Ning Lu: Digitale Projekte der Stadtbibliothek Shanghai –
Inhalte, Probleme und Pläne für die nahe Zukunft 102-111

Über diese Bibliothek wollte man immer schon etwas erfahren, zumal nicht jeder
http://www.digilib.sh.cn
verstehen kann.

Mihkel Reial: Die Nationalbibliothek Estlands ermöglicht
den Zugang zu Zeitungen über das Internet 112-121

http://dea.nlib.ee/index.php?list (Digitalisate DEA)

Stephan Tratter: Der ScanRobot – Ein vollautomatischer
Bücherroboter 122-135

Werbung auch unter http://www.treventus.com/buchscanner_scanrobot.html einsehbar

Biographische Notizen 137-139

[Nachtrag: Kritisch äußert sich die Besprechung von Gerald Maier, in: Archivar 2008/4, S. 426f. mit dem Resümee, dass “sich hier eher die Form einer kostenlosen Online-Publikation auf den Websites der Projektnehmer angeboten hätte”. ]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.