Künstlerin und Archiv: Gabi Trinkaus

” …. “Mind the Gap” heißt die Ausstellung, die von morgen, Mittwoch, bis zum 23. August zu sehen ist. Die Lücken in denen prototyphaften Gesichtern entdeckt man erst, wenn seine Konturen in der Nähe verschwinden. Wenn aus dem ernsten Porträt ein Meer von Schnipseln wird. “Ich habe zu Hause eine Haarbox, eine Hautbox und so weiter“, berichtete Trinkhaus heute im Gespräch mit der APA. “Es ist ein großes Archiv.” …..”
Quelle:
Link



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2008, 1. Juli). Künstlerin und Archiv: Gabi Trinkaus. Archivalia. Abgerufen am 31. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bxv6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search