Brand in Münsteraner Staatsarchiv

„Ein Sachverständiger ist der Sache heute auf den Grund gegangen: Das Feuer, das am Donnerstag im Staatsarchiv am Bohlweg ausgebrochen war, wurde beim Schweißen von Bitumen-Bahnen auf dem Flachdach entfacht.
Über eine Lichtkuppel hatte es sich seinen Weg ins Gebäude gebahnt und ein Büro komplett zerstört. Mit der Konsequenz, dass der Lesesaal des Staatsarchivs bis auf weiteres geschlossen bleiben muss.
Aufmerksame Nachbarn hatten gestern (Donnerstag) gegen 18.50 Uhr dichten Qualm aus dem Dach kommen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Die war zügig mit 20 Leuten, Löschfahrzeugen, Drehleiter und Atemschutz vor Ort und konnte Schlimmstes verhindern. Das Feuer war nach knapp einer halben Stunde unter Kontrolle. Es entstand lediglich Sachschaden, da sich keine Menschen im Haus befanden. Die Fachleute schätzen den Schaden auf weit mehr als 50.000 Euro. „

Quelle:
http://www.echo-muenster.de/node/38366


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.