Ein Gedanke zu „Berner Klee-Archiv

  1. Zuwächse für das Klee-Archiv “ …. Das 2005 eröffnete Zentrum Paul Klee in Bern hat zwei Schenkungen erhalten. Die erste umfasst zwei Aquarelle und zwei Federzeichnungen aus der frühen Schaffenszeit Paul Klees. Die Werke stammen aus dem Nachlass von Fritz Lotmar, einem Berner Jugendfreund Klees. Sie wurden von dessen Tochter Paula Lotmar dem ZPK übereignet. Die zweite Gabe umfasst achtzehn Arbeiten des 2003 verstorbenen Paul-Klee-Schülers Georg Jakob Best.
    Mit der Schenkung von Viola Schweinfurter, der Tochter Bests, erhielt das ZPK achtzehn Werke des Klee-Schülers. Sie überließ dem Klee-Zentrum Ölgemälde, Aquarelle, Gouachen, Werke in Mischtechniken, Frottagen, Druckgrafiken und eine Monotypie. Darunter befindet sich auch ein Selbstbildnis Bests. ….“
    Quelle:
    http://www.kunstmarkt.de/pagesmag/kunst/_id159412-/news_detail.html?_q=%20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.