Archive und Kunst: "Vertrautes Terrain" beim ZKM in Karlsruhe

Die FR (Link) berichtet u. .a.: ” ….. Sven Johne wiederum hat sich nur scheinbar an der Realität orientiert. Das von ihm präsentierte Archiv des “Republikflüchtlings Alfred Kleistner”, der Hunderte Fotos von der Ostsee gemacht haben soll, bevor und nachdem er sie 24 Stunden lang von Ost nach West durchschwommen hat, ist ebenso fiktiv, wie die Geschichte von den “Wissower Klinken”, jenen Kreidefelsen auf Rügen, die einst angeblich Caspar David Friedrich inspiriert haben und 2005 bei ihrem Herabstürzen dem Fremdenführer Klaus Barthels auf den Kopf gefallen sein sollen. Geschichten, die Johne mit faszinierenden Details anreichert, so dass sie weit glaubwürdiger anmuten als seinerzeit die Fiktionen Karl Mays. ….”

Homepage der Ausstellung: http://www.vertrautes-terrain.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search