Schlussverkauf beim Berliner Ensemble

Die Berliner Morgenpost berichtete eine Peymann-Auktion (Link):
” …… „Geheimpapiere aus dem berühmt-berüchtigten BE-Archiv, Ton- und Bildmitschnitte von Aufführungen und Probenkränchen, historische BE-Plakate, Großfotos legendärer Inszenierungen, Peters Handkes wunderliches Zauberbuch und die Orchester-Muschel von Karl-Ernst Herrmann“, soll es geben …..



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2008, 21. September). Schlussverkauf beim Berliner Ensemble. Archivalia. Abgerufen am 21. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bxde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search