Archivzitat: Grundwasser – Archiv ?

“Um das Konzert des Lebens zu verstehen, muss sich die wissenschaftliche Denkweise ändern – so Bioinformatikerin Ursula Kummer in der Titelgeschichte des soeben erschienenen Forschungsmagazins “Ruperto Carola 2/2008” der Universität Heidelberg. ….
Wie man im Grundwasser die Vergangenheit und die Zukunft sehen kann, beschreibt Werner Aeschbach-Hertig in der “Ruperto Carola”. Grundwasser ist eine wichtige, aber nur beschränkt erneuerbare Ressource. Die intensive Landwirtschaft in der dicht besiedelten nordchinesischen Tiefebene beruht wesentlich auf der Nutzung des Grundwassers zur Bewässerung. Dieses Jahrtausende alte Wasser wird kaum erneuert. Deshalb sinkt der Wasserspiegel teilweise dramatisch ab. Das alte Grundwasser ist aber nicht nur eine begehrte Ressource – es ist auch ein interessantes Archiv vergangener Umweltbedingungen. Im Wasser enthaltene Edelgase und Isotope verraten, wann das Wasser im Boden versickerte und welches Klima damals herrschte…..”

Quelle:
http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163509

Volltexte früherer Ausgaben:
http://www.uni-heidelberg.de/presse/publikat.html



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2008, 22. September). Archivzitat: Grundwasser – Archiv ? Archivalia. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bxch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search