Archiv und Kunst: Bundeskunstsammlung

“ …. 1971 wurde die Kollektion angelegt. Der damals zuständige Bundesinnenminister Genscher stellte 250 000 Mark zur Verfügung und berief eine zehnköpfige Kommission. Die Sammlung versteht sich als „Archiv, an dem man die Entwicklung der deutschen Kunst ablesen kann“. Heute umfasst die Kollektion 1320 Werke: von der Malerei über Fotografie bis zur Installation.“
Quelle: Berliner Morgenpost


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.