Schulbibliothek, Archiv oder Antiquariat

Welch ein Jugendlicher blättert heute noch zwischen den Regalen in Büchern nach Wissen, dass er viel bequemer und schneller mit einem Mausklick aus dem Computer abrufen kann? So sind die Archive in vielen Schulen wohl eher ein Antiquariat geworden. Zumal oft auch beherzte Betreuer fehlen, die den Bestand an Büchern aktualisieren oder die modernen Alternativen der Information verwalten.

Dabei kann eine Bibliothek weitaus mehr als nur ein Lagerraum für Bücher sein. Das zeigen die großen öffentlichen Ausleihen in den Städten und Gemeinden. Dort finden Lesungen, Diskussionen, Vorträge und manchenorts sogar kleine Konzerte statt.

Die Märkische Allgemeine hat wohl wieder das Redaktionswörterbuch verlegt.

Via netbib


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.