Wikipedia.de (nicht: de.wikipedia.org) mit einstweiliger Verfügung gesperrt

http://www.heise.de/newsticker/Bundestagsabgeordneter-laesst-wikipedia-de-sperren-Update–/meldung/118930

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Kurier#Einstweilige_Verf.C3.BCgung

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Café#Lutz_Heilmann

https://secure.wikimedia.de/spenden/list.php

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,590643,00.html

http://www.mark.linkeblogs.de/2008/11/15/wie-peinlich-lutz-heilmann-mdb-im-kreuzzug-gegen-wikipedia

Leseempfehlung:
http://netzwertig.com/2008/11/15/heilmann-vs-wikipedia-das-land-braucht-eine-neue-medienkompetenz

Die Zensoren wirken, rtc und Admin Felistoria und weitere Admins, die es alle in Ordnung finden, dass 14 Tage die falsche Version gesperrt bleibt …

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Lutz_Heilmann#www.wikipedia.de

Zutreffend dagegen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Lutz_Heilmann

Dass man so tun kann, als gäbe es den heutigen Mediensturm nicht, ist einfach nur ridikül.

Update:
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2008/11/15/verlangerter-wehrdienst-bei-der-stasi/#comment-362950

http://it-recht-blog.de/wikipedia-de-einstweilige-verfuegung-heilmanns-gegen-wikimedia

http://www.telemedicus.info/article/1043-Heilmann-gegen-Wikimedia-Die-wichtigsten-Fakten.html
Fundierte juristische Wertung

http://www.ln-online.de/news/pdf/1751026

http://piratenblog.wordpress.com/2008/11/15/lutz-heilmann-wikipedia

Kritik an Wikipedia
http://www.datenschutzbeauftragter-online.de/das-wikipedia-syndrom

Heilmann zieht zurück:
http://linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1246470002
http://www.heise.de/newsticker/Wikipedia-Sperre-Bundestagsabgeordneter-Heilmann-kapituliert–/meldung/118952

Und gibt sich reuig
http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/schuld-und-suehne-1
http://www.netzeitung.de/internet/internet/1215377.html


2 Gedanken zu „Wikipedia.de (nicht: de.wikipedia.org) mit einstweiliger Verfügung gesperrt

  1. Super-GAU Eigentlich gibt es hier gar nichts zu feiern. Bei der Aktion “Heilmann klagt und die Medien hauen auf ihn ein” gibt es eigentlich nur Verlierer

    – Die Wikipedia-Community hat nicht in angemessener Zeit einen groben Fehler im Artikel behoben und gezeigt, dass sie böswillige Unterstellungen (Bedrohung per SMS, angebliche Aufhebung der Immunität) nicht prüft und auch keine Quellen sucht.
    – Die Medien haben im Wesentlichen das falsche Bild transportiert, Heilmann habe wegen dem Stasi-Thema geklagt
    – Die deutsche Portalseite ist erstmal hin
    – Heilmanns Karriere ist im Eimer und die Autoren der böswilligen Unterstellung haben ihr Ziel erreicht. Da hat er aber auch kräftig mitgeholfen.
    – Die deutschen Blogger haben im Großen und Ganzen das Medienzeug nachgeplappert und sich selber auch nicht groß um Wahrheit und Nachprüfbarkeit geschert.

    http://it-recht-blog.de/wikipedia-de-einstweilige-verfuegung-heilmanns-gegen-wikimedia
    http://www.ralf-lang.de/?p=65

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.