Archivzitat: Wie das Museum für Völkerkunde Hamburg mit einer Ethnie in Papua Neuguinea zusammenarbeitet.

” ….. John und William Sakle haben aber auch Erwartungen an das Hamburger Museum: Sie wünschen sich Literatur, die in Europa über die Kultur ihres Stamms erschienen ist. Prof. Wulf Köpke will diesem Wunsch gern nachkommen: “Im nächsten Jahr werden wir den Sulka ein historisches Archiv in tropensicheren Bücherschränken übergeben”, sagt der Museumsdirektor, und fügt hinzu: “Auf diese Weise können wir der Ethnie der Sulka nach knapp 100 Jahren etwas geben.”…..”
Quelle:
http://www.abendblatt.de/daten/2008/12/01/982572.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search