Über die Einrichtung der Archivpädagogik in Köln

Aus dem Kommentar “Lebendige Geschichte” von Rainer Rudolph im Kölner Stadt Anzeiger (Link):
” ….. Ein Archiv – auch das können Schüler jetzt lernen – ist eben mehr als der Arbeitsspeicher im Computer, dem es egal ist, welche Daten er speichert. Im Archiv wird aufbewahrt, was wirklich wichtig war. Und im Idealfall vermittelt es dem Bürger auch das Wissen um die Bedeutung dieser Erinnerungsstücke für die Gegenwart. ….”


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
wolfthomas (3. Dezember 2008). Über die Einrichtung der Archivpädagogik in Köln. Archivalia. Abgerufen am 23. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bwqu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search