Bedeutung der Schmalfilmschätze

Das ist das größte Archiv dokumentarischer Filme, aber auch das verborgenste“, sagt Gerald Grote über das „(Ge-) Heimkino“, die Schmalfilmschätze, die in den Schränken schleswig-holsteinischer Hobbyfilmer schlummern. Zusammen mit dem Kameramann und Filmemacher Claus Oppermann hat der Kieler Autor und Filmemacher diese Schätze gehoben: „Schnee von gestern – Der private Blick auf die Schneekatastrophe 1978/79“.
Quelle: Kieler Nachrichten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.