Stadtarchiv Köln: Bistumsarchivar bietet Hilfe an

Ulrich Helbach, der Leiter des Erzbischöflichen Archivs, machte sich gestern Abend wenig Illusionen über den Zustand der Archivalien im Stadtarchiv: „Der Eindruck der Bilder ist schockierend.“ Er habe allerdings gewisse Hoffnungen, dass die massiven Betondecken des eingestürzten Baus auch im Zusammenbruch schützend gewirkt hätten. Dennoch, so Helbach: „Der Schaden ist nicht absehbar.“ Absolute Priorität habe natürlich die Suche nach Vermissten und möglichen Opfern des Einsturzes. Danach müsse jedoch alsbald ein Dach über den Trümmern errichtet werden, damit eventuell zu rettende Archivalien nicht noch zusätzlich, geschädigt würden – etwa durch Regen. Das Erzbischöfliche Archiv stehe jedenfalls für Hilfe in jeder Form bereit, sobald das Stadtarchiv rufe, sagte Helbach.

http://www.ksta.de/html/artikel/1233584097722.shtml



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2009, 3. März). Stadtarchiv Köln: Bistumsarchivar bietet Hilfe an. Archivalia. Abgerufen am 26. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/bw08

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Stadtarchiv Köln: Bistumsarchivar bietet Hilfe an“

  1. ist das wirklich passiert? ich kann es nicht fassen.
    ich hoffe, es kann soviel gerettet werden wie möglich, aber trotzdem wird es große verluste geben. und die viele zeit und kraft, die es benötigt, das archiv wieder aufzubauen. das ist unvorstellbar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search