Unterstützung für das Stadtarchiv Köln. Freiwillige personelle Unterstützungen und die Ermittlung von Magazinraum für gesichertes Archivgut werden zusammengestellt.

In den letzten Tagen sind zahlreiche Hilfsangebote für das Stadtarchiv Köln sowohl in Köln als auch bei anderen Stellen eingegangen. Auf der Sitzung eines Arbeitsstabes am 08.03.09 im Kölner Kulturdezernat wurde verabredet, dass freiwillige personelle Unterstützungen und die Ermittlung von Magazinraum für gesichertes Archivgut zusammengestellt werden sollen. Das Rheinisch-Westfälische Wirtschaftsarchiv (RWWA) stellt die personellen Unterstützungsangebote aus dem Bereich Archiv und die Fachhochschule Köln aus dem Bereich Restaurierung zusammen. Die Ermittlung von Magazinraum zur Unterbringung der Archivalien wird das LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum vornehmen.
Wir bitten Kolleginnen und Kollegen sowie Archive, die Angebote machen können, diese baldmöglichst zu melden. Dabei sind folgende Angaben erforderlich bzw. Voraussetzungen zu berücksichtigen:

Personelle Unterstützungen:
a) Archivarinnen und Archivare (gehobener oder höherer Dienst)
– Mindesteinsatzzeit: 3 Tage
– Es wird an sieben Tagen in der Woche in drei 6-Stunden-Schichten gearbeitet, die jeweils um 08:00, 14:00 und 20:00 Uhr beginnen.
– Bitte geben Sie den Namen, die Dienststelle, die Einsatzzeit und mögliche Termine sowie ihre Kontaktdaten an.
– Übernachtungsmöglichkeit und Verpflegung werden gestellt.
– Meldungen bitte per Mail an: rwwa[at]http://koeln.ihk.de
b) Restauratorinnen und Restauratoren vornehmlich für Papier und Fotos
– Voraussetzungen und notwendige Angaben wie bei den Archivarinnen und Archivaren
– Meldungen bitte per Mail an: bert.jacek[at]http://fh-koeln.de

Aufgaben:
Kolleginnen und Kollegen, die mitarbeiten möchten, werden sich an Arbeitstischen in einer Halle, die als Zwischenlager dient, um die listenmäßige Erfassung des geborgenen Materials, die Festlegung der weiteren Arbeitsschritte (Restaurierung, Magazinierung) und die vorläufige Verpackung zu kümmern haben.

Magazinraum:
Das für eine Magazinierung geeignete Material muss bis zu einem Neubau des Stadtarchivs zwischengelagert werden. Dafür werden Regalkapazitäten gesucht und um folgende Angaben gebeten:

– Name des Archivs
– Regalfläche in Metern (bitte Länge, Breite und Abstand zwischen den Regalflächen melden)
– Lage und Ausstattung des Magazins (Klimatisierung, Kühlung oder ähnliches angeben)
– Dauer der Lagermöglichkeit (Monate)
– Meldungen bitte per Mail an: afz.archivberatung[at]http://lvr.de


Ein Gedanke zu „Unterstützung für das Stadtarchiv Köln. Freiwillige personelle Unterstützungen und die Ermittlung von Magazinraum für gesichertes Archivgut werden zusammengestellt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.