Stadtarchiv Köln: Neues von den Rettungsarbeiten

Als Quelle für Angaben aus der heutigen Pressekonferenz ist zugrundezulegen:

http://twitter.com/SamZidat
http://twitter.com/DieMedienprofis

Es wurde auch die zweite Handschrift von Albertus Magnus gefunden.

Ab Montag werden Montag bis Samstag 4 Gruppen zu je 9 Mann im Schichtbetrieb (zwei Schichten 7-19 Uhr) an der Bergung des Archivguts arbeiten: Feuerwehr, THW, Archivare, Gebäudewirtschaft für Logistik. Das Schutzdach ist beinahe fertiggestellt.

Feuerwehr-Chef Neuhoff konnte nicht bestätigen, dass 20 Prozent des Archivmaterials geborgen sind. Er habe dazu keine Zahlen.

Update aus anderer Quelle: Die neue Halle (Erstversorgungszentrum) weist ein erheblich besseres Raumklima auf. Bei den Rettungsarbeiten geben sich THW und Feuerwehr sehr viel Mühe. Heute Nachmittag wurden kaum Archivalien, vor allem Aktenschnipsel gefunden. Der Zustand der gefundenen mittelalterlichen Codices sei überwiegend gut gewesen, aber es habe auch einzelne zerfetzte Handschriften gegeben.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Stadtarchiv Köln: Neues von den Rettungsarbeiten“

  1. Ruhetage vertretbar? Besorgte Frage zum künftigen Bergungsplan: Kann man sich den Sonntag als Ruhetag wirklich leisten, wenn dazu noch ein Jahr Bergungsarbeit vorhergesagt wird? Ist das die nationale Anstrengung, die gefordert wurde?

    Es geht schließlich um ein 400 Millionen-Schatz, dessen kultureller Wert nicht mit Geld aufzuwiegen ist. Die noch trockenen Archivalien werden doch sicher alleine durch die Luft- bzw. die nahe Bodenfeuchte weiter in Mitleidenschaft gezogen und was schon nass ist, verschimmelt oder löst sich auf.

    Anderswo geht es ohne Ruhetage. Da werden Einkaufzentren für ein paar läppische Mio. rund um die Uhr gebaut, um den Zeitplan einzuhalten und ein Abwandern von Investoren zu verhindern.

    1. Ich denke schon Nachdem man nun sorgfältiger vorgehen kann, ist der Sonntag wohl vertretbar. Der Schichtdienst geht ja auch bei den Archivaren, die bisher Dienst hatten, an die Substanz und auch der Feuerwehr/THW ist ein freier Tag zu gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.