Kundschaft vom Antichrist

Sophie Meyer edierte im letzten Jahrgang der Altpreußischen Monatsschrift 1922, S. 303ff. einen deutschsprachigen Bericht zur angeblichen Geburt des Antichrists aus dem Deutschordensbriefarchiv (Beilage zu einem Schreiben 1472).

http://www.mgh-bibliothek.de/etc/zeitschriftenmagazin/Altpreussische_Monatsschrift_59_1922.pdf

Im Januar 2013 suchte ich aus Anlass der Online-Stellung des Gelnhausener Stadtbuchs durch die SB Berlin nach solchen Texten, nachdem ich schon früher (ca. 2001) mit Jürgen Beyer (Tartu)

http://kodu.ut.ee/~jbeyer

der über solche Texte eine Studie vorbereitete, in Kontakt gestanden hatte. Meine Notizen von Anfang 2013:

Rivista di storia del Cristianesimo, Band 2 2005 Lerner “jerusalem rumors” war mir nicht zugänglich. [17.11.2018 https://www.academia.edu/37789962/]

HDA

Mentgen S. 79

Wien 4288
[Dez. 2016: http://manuscripta.at/_scripts/php/cat_onb2pdf.php?cat1=denis&lit=1499&ms_code=AT8500-4288]

Wien 4493

Zwettl 44
http://www.manuscripta.at/_scripts/php/digi_books.php?cat=roessler&page_fn=B318
[online:
http://manuscripta.at/diglit/AT9800-44/0005 ]

Een brief over de geboorte van de Antichrist uit de tweede helft van de 15e eeuw
Grauwen, Wilfried Marcel. (1969) – In: Ons geestelijk erf Bd. 43
(1969) S. 305-315
Een Nederlandse versie van de brief over de geboorte van de Antichrist
· Grauwen, Wilfried Marcel. (1973) – In: Ons geestelijk erf Bd. 47
(1973) S. 229-234 (beides nicht eingesehen)

[30.12.2016: Textanhänge unter
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grauwen_antichrist_texte.pdf]

https://www.google.de/search?tbm=bks&hl=de&q=%22sit+manifestum+dominationi%22&btnG=

https://www.google.de/search?q=%22abgott+zu+babel%22

http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00045615/image_539 bezog sich auf den Eichstätter Handschriftenkatalog von Keller 2004, den die BSB angeblich aus urheberrechtlichen Gründen wieder aus dem Netz geworfen hat! Nicht die einzige diesbezügliche Fehlentscheidung! [wieder online]

Update:
http://archiv.twoday.net/stories/1022478909 [Solothurner Stadtchronist Anton Haffner kopierte die Neue Zeitung aus dem Jahr 1577

Link auf Preuß: Vorstellungen vom Antichrist (IA)]

22.2.2016: Stammler: Prosa (DPhA 2, 1954, Sp. 1442f.) macht auf den Brief in Basel, UB, O I 19 aufmerksam (Handschriftencensus mit weiteren Nachweisen), der auf Deutsch “zerpflückt” wird.

13.12.2016 Chronicon monasterii Claratumbensis (Kloster Mogila in Krakau) ed. Mon. hist. Pol. 6, S. 477
http://kpbc.umk.pl/dlibra/publication?id=9073

Berlin, mgo 479, Bl. 132v-133r (lat.) – bei Kneupper (s.u.) 2016
http://www.handschriftencensus.de/9307
http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//katalogseiten/HSK0708_b0145_jpg.htm

Abdruck in der Walsingham-Ausgabe
https://archive.org/stream/thomwalsingham02wals#page/396/mode/2up

Englische Sammelhandschrift, lat. (wo?)
https://archive.org/stream/antiquary44slsniala#page/94/mode/2up

SB München Einbl. V, 57 (lat.)
http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00099442/image_1
[11.12.2017 Abdruck (und Katalog S. 107):
https://archive.org/stream/b2488361x#page/98/mode/2up ]

Sercambi-Chronik von Lucca (ital.)
https://archive.org/stream/lechronichedigio02serc#page/344/mode/2up

Überlieferungsübersicht nach Lerner 2005 (unvollständig):
http://www.mirabileweb.it/title/littera-de-antichristo-title/176790

Aktuell maßgeblich Kneupper 2016
https://books.google.de/books?id=PoxyCwAAQBAJ&pg=PA197
https://books.google.de/books?id=PoxyCwAAQBAJ&pg=PA198

Die Bergendal Collection ist zerstreut, Ms. 21 wurde 2011 versteigert
http://www.sothebys.com/en/auctions/ecatalogue/2011/western-manuscripts-and-miniatures/lot.69.html

Lerner 2007, S. 69f.
http://www.jstor.org/stable/43051599 (bei Registrierung frei) weist auf ein Gerücht am Rhein über die Geburt des Antichrist 1357 hin, bezeugt im Chronicon Moguntinum (ed. Hegel 1885, S. 5f.)
http://www.mgh.de/dmgh/resolving/MGH_SS_rer._Germ._20_S._5

11.12.2017
Eichstätt st 698 ist online (Katalogisat 2004):
http://digital.bib-bvb.de/webclient/DeliveryManager?custom_att_2=simple_viewer&pid=13125425&childpid=13125810

30.3.2018
Gisela Möncke: Zeitungen vom neugeborenen Antichrist. In: Gutenberg Jahrbuch 2005, S. 210-219. Leider nicht online ist der Kistler-Druck 1502 http://gateway-bayern.de/VD16+ZV+97. Nicht bei Möncke genannt wird die Augsburger Ausgabe aus dem gleichen Jahr (VD16 ZV 26491), deren Berliner Exemplar verfügbar ist:

http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001750600000000

Nicht berücksichtigt hat Möncke auch die Nachweise in Luthers Werken (Weimarer Ausgabe Bd. 24, S. 743, IA), wo das Berliner Exemplar bereits erwähnt ist. Das dort genannte Buch von Klechner 1891 (IA) ist hier nicht einschlägig.

Ohne die maßgebliche Literatur (die jüngeren Arbeiten von Lerner und oben) zu kennen, nennt Karoline Dominika Döring: Sultansbriefe (2017), S. 111 einige Überlieferungen:

Uppsala C 7, Bl. 345r (lat.)
München, SB, Clm 14668, Bl. 103r-104r (dt.)
Augsburg, UB, I.3.2.18 (online)
München, SB, Cgm 1585, Bl. 141r-v (dt.)


Ein Gedanke zu „Kundschaft vom Antichrist

  1. Pingback: Handschriftensuche England: Lateinischer Sammelband (14./15. Jahrhundert) | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.