Wie die Stadt Köln mit ihrer Geschichte umgeht

“Was sollen wir mit diesen Nachlässen?”
Wie die Stadt Köln mit ihrer Geschichte umgeht. Ein Gespräch mit Fritz Bilz
Fritz Bilz begann seine Berufslaufbahn als Bauingenieur. Nach drei Jahren als Statiker wurde er Lehrer für Mathematik, Physik und Chemie und arbeitete als Leiter der Kölner Gewerkschaft GEW, er war auch Geschäftsführer eines Gewerkschaftsunternehmens. Als er aufgrund einer Gelenkerkrankung frühpensioniert wurde, studierte er Geschichte. Er promovierte über die Sozialgeschichte Kalks.
http://www.vsp-vernetzt.de/soz-0904/090420.php


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
berndhuettner (22. April 2009). Wie die Stadt Köln mit ihrer Geschichte umgeht. Archivalia. Abgerufen am 20. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bvdh


Ein Gedanke zu „Wie die Stadt Köln mit ihrer Geschichte umgeht“

  1. Verlust Durch dieses Unglück sind ja leider so viele geschichtlich wertvolle Dokumente beschädigt worden. Es wird Jahre dauern bis die geborgenen “Schätze” wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden! Leider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search