Osnabrücker Uniarchiv erhält Maas-Vorlass zur Exilforschung

” ….. 1983 hat der Wissenschaftler [Dr. Utz Maas, Professor für Allgemeine und Germanische Sprachwissenschaft] begonnen, sich mit dem Thema zu befassen. Anlass war damals der Kongress „Woche der verbrannten Bücher“ zum zehnjährigen Bestehen der Universität Osnabrück. Rund 30 Jahre lang hat Maas Interviews geführt und ist 300 Biografien von Sprachforschern nachgegangen. Zunächst stand die Vertreibung der Wissenschaftler im Fokus, später nahm er die Exilforschung dazu. ….Sein umfangreiches Archiv soll in die Uni integriert werden.”
Quelle:
http://www.neue-oz.de/information/noz_print/stadt_osnabrueck/22314947.html



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2009, 5. Mai). Osnabrücker Uniarchiv erhält Maas-Vorlass zur Exilforschung. Archivalia. Abgerufen am 23. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/bv8r

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search