Tu felix Austria ?

Aus den Etatberatungen des Bundeskanzleramtes:
” …. In der Zentralstelle und beim Staatsarchiv würden hingegen Personalkürzungen vorgenommen, betonte er. Generell habe man, so Ostermayer, versucht, beim Budget so sparsam wie möglich zu sein, in einigen speziellen Bereichen, wie etwa der Volksgruppenförderung, gebe es aber Aufstockungen. Die geplante Verwaltungsreform schlägt sich ihm zufolge budgetär noch nicht nieder, da noch keine konkreten Vereinbarungen vorliegen. ….”
Quelle: Link


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
wolfthomas (7. Mai 2009). Tu felix Austria ? Archivalia. Abgerufen am 15. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bv84


Ein Gedanke zu „Tu felix Austria ?“

  1. Internationale Aspekte beziehen sich idR auf Archive nicht-deutschsprachiger Länder. Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol und Eupen werden bei den sachlich zuständigen Kategorien eingeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search