40 Meter lange Gravur: Vermutlich größtes prähistorisches Schlangen-Bild der Welt entdeckt

https://www.n-tv.de/wissen/fundsache/40-Meter-lange-Gravur-Vermutlich-groesstes-praehistorisches-Schlangen-Bild-der-Welt-entdeckt-article25003324.html (Danke an WHD)

“In Südamerika sind die vermutlich größten prähistorischen Felsbilder der Welt entdeckt worden. Die Gravuren, die entlang des Oberen und Mittleren Orinoco-Flusses in Venezuela und Kolumbien in die Felswände gemeißelt wurden, seien mehrere Dutzend Meter lang, wobei die größte unter ihnen mehr als 40 Meter messe, berichtet ein Forschungsteam der Universität Bournemouth, des University College London (beide England) und der Universidad de los Andes (Kolumbien) im Journal “Antiquity””

https://doi.org/10.15184/aqy.2024.55



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 10. Juni). 40 Meter lange Gravur: Vermutlich größtes prähistorisches Schlangen-Bild der Welt entdeckt. Archivalia. Abgerufen am 18. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/11shs

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search