Digitale Nationalbibliothek von Bulgarien

http://www.nationallibrary.bg/digitalna_bibl_doklad_en.html

Man muss ein Passwort (free / free) eingeben, und wenn man auf gut Glück in der Oberfläche in kyrillischer Schrift umherklickt sieht man eine alte Handschrift in ebensolcher Schrift. Oder auch einen Druck.

Sofern man nicht alles systematisch durchschaut, kommt man nicht auf die Idee, dass sich da auch eine griechisch-lateinische Photius-Ausgabe versteckt. Dank Session-ID in der URL bin ich mir nicht sicher, ob der Link geht: http://tinyurl.com/kk6r93

Man kommt hin, wenn man Spalte 2 Nr. 2 anklickt und die Suchfelder dann leer lässt.

PS: Das Intro auf http://www.nationallibrary.bg sollte man sich nicht entgehen lassen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2009, 2. August). Digitale Nationalbibliothek von Bulgarien. Archivalia. Abgerufen am 20. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bubh

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search