Viertelmillion Euro für Archivalien – ein erstes Tröpfchen auf den heißen Stein der Restaurierungskosten

Die WDR-Lokalzeitnachrichten melden heute: “Für die Rettung beschädigter Dokumente aus dem eingestürzten Kölner Stadtarchiv gibt es weitere finanzielle Unterstützung. Die Sparkasse Köln-Bonn, die Kreissparkasse Köln und der rheinische Sparkassen- und Giroverband spenden eine Viertelmillion Euro. Das Geld soll vor allem zur Restaurierung des Bestandes “Chroniken und Darstellungen” eingesetzt werden, der unter anderem Handschriften aus dem Mittelalter enthält.”
Quelle:
http://www.wdr.de/studio/koeln/nachrichten/index.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.