Verscherbeltes Gothaer Stundenbuch wieder zurück

Das kostbare “Gothaer Stundenbuch” aus dem Spätmittelalter ist in die Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein Gotha zurückgekehrt. Die reichillustrierte Gebetshandschrift konnte mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder, des Kulturstaatsministers und der Ernst von Siemens Kulturstiftung bereits 2005 im Schweizer Kunsthandel erworben werden. Das um 1500 entstandene Stundenbuch war bis 1939 im Besitz der “Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha’ischen Stiftung für Kunst und Wissenschaft” in der herzoglichen Bibliothek auf Schloss Friedenstein und wurde vor Kriegsbeginn für 1850 Reichsmark verkauft.

http://www.welt.de/die-welt/kultur/article4265750/Gotha-hat-sein-Stundenbuch-wieder.html

Wie wir seit der Ottheinrich-Bibel wissen, ist und war diese Stiftung besonders gewissenlos beim Umgang mit den ihr anvertrauten Schätzen.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (6. August 2009). Verscherbeltes Gothaer Stundenbuch wieder zurück. Archivalia. Abgerufen am 13. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bu9s


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search