Stadt Hannover und Land Niedersachsen zahlen für Welfenmuseum im “neuen” Schloss Herrenhausen

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet am 14. August:

“[…] Durchbruch in Herrenhausen: Die Finanzierung des Museums, das im wiedererrichteten Schloss entstehen soll, ist gesichert. Stadt und Land haben sich darauf geeinigt, die Investitionskosten von zwei Millionen Euro zu teilen, weitere 600. 000 Euro sollen über Sponsoren gedeckt werden. […]

Das Museum, das in beiden Seitenflügeln des Schlosses untergebracht wird, soll eine Dependance des Historischen Museums werden, das die inhaltliche Konzeption verantwortet. „Leben und Wirken von Leibniz werden sich als roter Faden durch die Ausstellung ziehen“, sagte Museumsdirektor Thomas Schwark.

Weitere Themenschwerpunkte sollen etwa die Geschichte der Gärten, die barocke Hofkultur oder die Personalunion zwischen Welfen und britischem Königshaus sein. Per Ausschreibung sollen „die besten Museumsgestalter Deutschlands“ gesucht werden. Die Welfenkutschen werden aus Platzgründen nicht nach Herrenhausen umsiedeln. Die Stadt mietet Ost- und Westflügel von der Volkswagenstiftung an, die bis 2012 den 20 Millionen Euro teuren Wiederaufbau des Schlosses finanziert. Die Kosten für den Museumsbetrieb veranschlagt Drevermann mit 400. 000 Euro pro Jahr; sie rechnet mit mindestens 60. 000 Besuchern, die im Schnitt sechs Euro Eintritt zahlen werden. […]”

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Schlossmuseum-Stadt-und-Land-zahlen

Am Standort Hannover sind die Kutschen und das Niedersächsische Münzkabinett (der Deutschen Bank) als National wertvolles Kulturgut eingestuft: ?p=23536#comments

Mehr zum Thema: http://archiv.twoday.net/stories/5873671



Diesen Blogbeitrag zitieren
Literatur-blog (2009, 16. August). Stadt Hannover und Land Niedersachsen zahlen für Welfenmuseum im “neuen” Schloss Herrenhausen. Archivalia. Abgerufen am 25. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bu7x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search