Librarians as Open Access Pharisees

http://www.earlham.edu/~peters/fos/2009/09/library-scholarship-not-widely-oa.html

Doug Way, The Open Access Availability of Library and Information Science Literature, College & Research Libraries, preprint, August 27, 2009. Abstract:

To examine the open access availability of Library and Information Science (LIS) research, a study was conducted using Google Scholar to search for articles from was 20 top LIS journals. The study examined whether Google Scholar was able to find any links to full text, if open access versions of the articles were available and where these articles were being hosted. The results showed the archiving of articles is not a regular practice in the field, articles are not being deposited in institutional or subject repositories at a high rate and the overall the percentage of available open access articles in LIS was similar to the findings in previous studies. In addition, the study found that Google Scholar is an effective tool for finding known LIS articles.

From the article:

… Of the 922 articles examined, OA versions were found for 253 articles. …

[…]

If professionals in LIS are unwilling to archive their works in repositories, it should not be surprising that repositories face difficulties in recruiting content. …

More in German:
?s=open+access+heuch


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

5 Gedanken zu „Librarians as Open Access Pharisees“

    1. Probe aufs Exempel ZfBB 2008 – die Heuchelei der Bibliothekare Methode: Mittels der Google Websuche (Eingabe des 1. Autors, Titel nicht als Phrasensuche) wird versucht, freie Versionen der in der ZfBB 1988 in der Rubrik Aufsätze erschienenen Beiträge zu finden.

      Franke et al. –
      Degkwitz +
      http://www.dini.de/fileadmin/jahrestagungen/2007/Keynote_DINI-Jahrestagung_2007.pdf wurde trotz Bedenken als Preprint gewertet, da der Autor die URL in seiner Publikationsliste als Preprint kennzeichnet
      Heinemann –
      Die Seminararbeit http://www.fbi.fh-koeln.de/institut/personen/tappenbeck/seminararbeiten/Seminararbeit_Heinemann_07.pdf wurde nicht als Preprint gewertet
      Gutheil –
      (5) Hammerl –
      Krauß-Leichert et al. –
      Oßwald –
      [Hinweis: Oßwald hielt nach seinem Schriftenverzeichnis 2009 einen Vortrag im Rahmen der Kölner Open-Access-Woche.]
      Krauß-Leichert –
      Zotter-Straka –
      (10) Holländer –
      Georgy –
      Oesterheld –
      Steinhauer –
      [Hinweis: Steinhauer gilt als einer der vehementesten Befürworter von Open Access im Bereich des Bibliothekswesens]
      Bilo –
      (15) Vetten –
      Wemheuer –
      Kajberg –
      Neuroth et al. –
      Brammer –
      (20) Hilty et al. –
      Melichar –
      Lucius –
      Volger –
      Boeck –

      Die ZfBB hat damit 2008 24 wissenschaftliche Aufsätze publiziert. Von einem Beitrag konnte eine freie Version (Preprint) ermittelt werden, das sind 4 %. Berücksichtigt man nur die Version of record oder den final draft, so ergibt sich (auch unter Berücksichtigung der Seminararbeit) ein Prozentsatz von 0 %. Ebenfalls 0 % wurden im disziplinären Repositorium E-LIS oder als Volltext in einem institutionellen Repositorium aufgefunden.

      Zur Kontrolle der Googlesuche wurde ergänzend, aber ohne Erfolg BASE mit den Suchworten Bibliothekswesen Bibliographie Zeitschrift 2008 bzw. ZfBB 2008 durchsucht.

      E-LIS wurde mit der Volltextsuche (zfbb bzw. bibliothekswesen bibliographie) überprüft.

      Da der Degkwitz-Preprint keine CC-Lizenz oder etwas vergleichbares aufweist, gilt zudem:

      Prozentualer Anteil von Libre-Open-Acces (CC-Lizenz oder Vergleichbares) an den mindestens Gratis-Open-Access zugänglichen Beiträgen: 0 % (0 von 1).

      Ob 2008 bereits ein Peer Review praktiziert wurde, lässt sich Internetquellen nicht entnehmen. Die Autorenrichtlinien der ThULB-Seite wissen davon noch nichts ebensowenig die 2007 archivierte Version der (ein Peer Review – Doppelt verdecktes Begutachtungsverfahren / Double-blind peer-review – vorsehenden) aktuellen Fassung:
      http://web.archive.org/web/20070827154359/http://www.klostermann.de/zeitsch/zfbb_ric.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.