BSB München kauft Fugger-Ehrenbuch und hält Preis geheim

http://www.bsb-muenchen.de/Einzeldarstellung.402+M58f53ed0900.0.html

Spektakuläre Neuerwerbung für die Bayerische Staatsbibliothek

Bei den Objekten handelt es sich um das „Ehrenbuch der Fugger“ eine reich illuminierte Renaissancehandschrift des Familienbuchs der Fugger sowie die 1618 vollendete Porträt-Genealogie aller Linien des Hauses Fugger „Fuggerorum et Fuggerarum imagines“, einen hervorragend kolorierten Kupferstichdruck.

[…] Großer Dank gilt dem Haus Fugger, das im Interesse des Kulturgutschutzes äußerst verantwortlich gehandelt hat, indem es die Bücher der Bayerischen Staatsbibliothek exklusiv angeboten hat und dem Käufer bei den Preisverhandlungen sehr entgegen gekommen ist. „Für mich war es von Anfang an ein besonderes Anliegen, dass die Bücher in die Bayerische Staatsbibliothek kommen. Sie werden dort bestens restauratorisch betreut und können unter idealen Bedingungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden“, so Hubertus Fürst Fugger-Babenhausen. Über den vereinbarten Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2009, 7. September). BSB München kauft Fugger-Ehrenbuch und hält Preis geheim. Archivalia. Abgerufen am 30. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bu3e

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „BSB München kauft Fugger-Ehrenbuch und hält Preis geheim“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search