Archiv des Erzbistums München-Freising erhält über 600.000 Sterbebilder

https://amuc.hypotheses.org/16141

Totenzetteldatenbanken sucht man nicht in DBIS (da gibt es nur die kleine Würzburger Sammlung), sondern insbesondere auf

https://wiki.genealogy.net/Totenzettel (Einloggen, um zu verbessern, geht gerade nicht)
https://de.wikipedia.org/wiki/Totenzettel
https://www.ahnenfinden.de/ressourcen/totenzettel-datenbanken-sterbebilder-im-internet

Gewohnt dumm: Im Kreisarchiv Warendorf ist eine Datenbank mit 62.000 Totenzetteln nur vor Ort nutzbar:
https://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/62000-totenzettel-erzahlen-lebensgeschichten-2684135

Eine übergreifende Abfrage existiert nicht!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 24. April). Archiv des Erzbistums München-Freising erhält über 600.000 Sterbebilder. Archivalia. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/w9me

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search