Unwahres über Google Book Search

http://www.geschichtskombinat.de/google-books-eine-zwiespaeltige-sache

http://geschichtspuls.de/art1359-google-books-eine-zwiespaeltige-sache

Man kann nur immer betonen: Wenn Google die Seiten mit Genehmigung anzeigt, dann hat es eine Genehmigung des Verlags. Und wer sich die Sichtbarkeit von Google Books entgehen lässt, ist mit dem Klammerbeutel gepudert. Mehr möchte ich jetzt zu diesen inkompetenten Ergüssen nicht schreiben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2009, 18. September). Unwahres über Google Book Search. Archivalia. Abgerufen am 14. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bu13

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search