Handschriften-Fragmente in Madison

Nachdem sich Lisa Fagin Davis in ihrem Blog im März mit einem (auch online zugänglichen) Manuskript aus Huysburg (saec. XVm), das der Purdue-Universität gehört, befasst hat, geht es nun um Fragmente der Universität Wisconson-Madison.

https://manuscriptroadtrip.wordpress.com/2024/04/08/filling-blank-spaces-in-medieval-manuscripts-a-k-a-on-to-wisconsin/



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 8. April). Handschriften-Fragmente in Madison. Archivalia. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/w6qw

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search