Medizinische Sammelhandschrift aus dem Besitz Hartmann Schedels

Clm 674 https://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00152736-8

Vom Handschriftencensus nicht berücksichtigt, obwohl das alte Katalogisat einige deutschsprachige Texte signalisiert. Deutschsprachige Texte sah ich auf den Scans 24, 37, 44, 50, 52, 68, 90. 302 (Verse), 330. Hingewiesen sei auch auf die lateinische Cyromancia (ab Scan 158).



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 29. März). Medizinische Sammelhandschrift aus dem Besitz Hartmann Schedels. Archivalia. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/w4k3

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Medizinische Sammelhandschrift aus dem Besitz Hartmann Schedels“

  1. Lieber Herr Graf,
    herzlichen Dank für den Hinweis! Könnten Sie mir bei der Entzifferung des Textanfangs der Chiromantie behilflich sein? Als Germanist bin ich hier angesichts der vielen Abbreviaturen überfordert. Mir scheint der Text aber bislang nirgendwo anders belegt zu sein. Th/K hat ihn bspw. nicht und auch die anderen von mir erfassten Chiromantie scheinen nicht zu passen (https://www.artesliteratur.de/wiki/Kategorie:Chiromantie).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search