Gibt es Studierendeninitiativen für Open Access in Deutschland?

Mir ist analog zu

http://www.righttoresearch.org/index.shtml

nichts bekannt. Auf Twitter kam auch keine Antwort auf eine entsprechende Frage.

Update: Hochschulgruppe der Piraten in Greifswald will sich für OA einsetzen:
http://www.webmoritz.de/2009/10/20/hochschulgruppe-der-piraten-grundet-sich Siehe auch
http://www.webmoritz.de/2009/10/17/freies-wissen-fur-alle


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Gibt es Studierendeninitiativen für Open Access in Deutschland?“

  1. Die Studierenden haben die Zeichen der Zeit erkannt und lehnen OA ab! oder anders gesagt: sie haben Reuss und Co. verstanden im Gegensatz zu anderen Interessengemeinschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.