Verursachte Schaden an der Schlitzwand den Einsturz des Kölner Historischen Archivs?

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1256138427671.shtml


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (25. Oktober 2009). Verursachte Schaden an der Schlitzwand den Einsturz des Kölner Historischen Archivs? Archivalia. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/btue


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Verursachte Schaden an der Schlitzwand den Einsturz des Kölner Historischen Archivs?“

  1. Staatsanwalt schweigt zum Focus-Bericht “Die Kölner Staatsanwaltschaft äußert sich weiter nicht zur Ursache für den Einsturz des Stadtarchivs. Zu einem Bericht, wonach der Zusammenbruch durch eine defekte Schlitzwand in der U-Bahn-Baustelle ausgelöst wurde, sagte Oberstaatsanwalt Günther Feld heute: «Das kommt nicht von uns. Ich kann das nicht bestätigen.» Ein Ende der Ermittlungen sei noch nicht abzusehen. Das Magazin «Focus» hatte am Wochenende berichtet, die Staatsanwaltschaft vermute die Ursache für den Einsturz zwei bis drei Meter unter der Bausohle am Kölner Waidmarkt. Beim Einsturz des Archivs am 3. März waren zwei Menschen ums Leben gekommen.”
    Quelle: http://www.bild.de/BILD/regional/duesseldorf/dpa/2009/10/26/staatsanwalt-sagt-nichts-zum-archiveinsturz.html

  2. Und … http://www.focus.de/panorama/welt/koeln-stadtarchiv-stuerzte-wegen-defekter-wand-ein_aid_447995.html
    http://www.ksta.de/jks/artikel.jsp?id=1256138427631
    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/leck-in-schlitzwand-grund-fuer-archiv-einsturz_artikel_1253811714210.html

    Eigentlich nichts Neues, nur Aussagen aus dem Untersuchungsumfeld.

    Nebenbei sehr interessant die „Gratismentalität“ des KSTA oder bekommt der „Urheber“ Focus Geld für seinen Content?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search