Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern mit winzigem Remote-Access-Angebot

Als ich mich danach erkundigte, erhielt ich einen Benutzerantrag zugemailt, den ich mit einem Personalausweisscan ausgefüllt zurücksandte, woraufhin für mich ein kostenloses Benutzerkonto angelegt wurde. Leider ist das Angebot im Remote Access äußerst beschränkt: es gibt vor allem WISO (Pressedatenbank), Springer (Zeitschriften) und ein biographisches Lexikon zu MV-Persönlichkeiten (ohne Literaturangaben zu den Biographien – was soll das?).



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 1. März). Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern mit winzigem Remote-Access-Angebot. Archivalia. Abgerufen am 28. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/vxw7

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search