Vorarlberger Funkenbrauchtum: Soll man Hexenfiguren verbrennen?

Die Debatte fasst zusammen Manfred Tschaikner in den Vorarlberger Nachrichten vom 3./4. Februar 2024:

https://www.academia.edu/114525887/

Schon 1996 hatte er sich geäußert:

https://apps.vorarlberg.at/vorarlberg/pdf/tschaiknerhexenverbrennen.pdf

Auch im Allgäu gibt es Kritik am Verbrennen von Funkenhexen:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/funkenhexe-im-allgaeu-brauchtum-oder-makaber-und-kraenkend,TWlHarV

Aus meiner Sicht ist es nicht nur “Cancel Culture”, wenn man das brauchtümliche Verbrennen von als Hexen bezeichneten Figuren unterlässt. Gesteht man den Opfern der historischen Hexenverfolgungen ein pietätvolles Gedenken zu, dann sollte man auf eine solche Gaudi verzichten.

8.2.2024 Siehe auch
https://themavorarlberg.at/kultur/die-goettin-raetia-und-die-funkenfeuer

19.2.2024 https://www.derstandard.at/story/3000000207553/wieso-in-vorarlberg-ueber-hexenverbrennung-gestritten-wird

FunkenOberfallenberg12.jpg
Von <a href=”//commons.wikimedia.org/wiki/User:B%C3%B6hringer” title=”User:Böhringer”>böhringer friedrich</a> – <span class=”int-own-work” lang=”de”>Eigenes Werk</span>, CC BY-SA 2.5, Link



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 6. Februar). Vorarlberger Funkenbrauchtum: Soll man Hexenfiguren verbrennen? Archivalia. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/vrfa

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search