Bremer Sage von eingemauerten Kindern

“Fachleute versicherten mir, dass bei Wagenfelds Volksmärchen mitgeteilte Kuriosa zumeist nicht belegt seien – man könnte auch sagen: frei erfunden”, sagte ein Sprecher der Bremer Senatskanzlei zu t-online.

Über Friedrich Wagenfeld (1810-1846), der als Fälscher einer phönizischen Geschichtschronik 1836/37 einen Skandal ausgelöst hat:

https://wkgeschichte.weser-kurier.de/ein-sagenhaftes-geschaeft/

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Wagenfeld

Eine Ehrenrettung Wagenfelds als Sagensammler versuchte in seiner Neuausgabe der Sagen Bernd-Ulrich Hucker 1996, die aber nur teilweise überzeugt.

#erzählforschung



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 29. Januar). Bremer Sage von eingemauerten Kindern. Archivalia. Abgerufen am 17. April 2024, von https://doi.org/10.58079/votf

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search