Geheimplan gegen Deutschland

https://correctiv.org/wp-content/uploads/2024/01/Geheimplan-gegen-Deutschland-Das-Stu%CC%88ck.pdf

https://correctiv.org/aktuelles/neue-rechte/2024/01/12/news-geheimplan-afd-correctiv-live/



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2024, 25. Januar). Geheimplan gegen Deutschland. Archivalia. Abgerufen am 21. April 2024, von https://doi.org/10.58079/vo6p

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

9 Gedanken zu „Geheimplan gegen Deutschland“

  1. Interessant, wie viele Jubeltrolle der Alternative für Deppen und sonstige raschistische Claqueure sich unter dem Kommentariat auf Archivalia tummeln. Das lässt ja doch auf eine ziemlich umfangreiche Desinformations- und Beeinflussungsmaschinerie schliessen.

  2. Danke für diesen Blogpost, der mir sonst wohl entgangen wäre. Correctiv hat seinen Einblick in das Treiben des Todeskultes der Alternative für Deppen sowohl informativ als auch unterhaltsam gestaltet – chapeau!

      1. Jo, die braune Kloake besteht ja nicht nur aus Clownerei, sondern immer auch aus Barbarei. Die, die jetzt in Deutschland hochkommt, stinkt ja so sehr, dass selbst gestandene Faschos in anderen Ländern, wie Mme. Le Poutine, glauben, vorgeben zu müssen, Ohnmächtig zu werden.

  3. Reiner Frust der Lebenspartnerin eines AfD Kandidaten war wohl der Auslöser dieses Aufregers. Ge- schickt zur Antifa durchgestochen, führte so die echauffierte Frau, die Politprominenz der letzten
    Reihe beim Debattieren vor.

    Eifernde Correctiv-Praktikanten konstruierten daraus eine James-Bond Geschichte, die hanebüch- ender nicht sein könnte. Während die obligatorischen Demonstrationen längst vorbereitetet waren, saugten die Mainstream Medien die Geschichte auf, wie ein ausgetrockneter Schwamm. Wer diesen staatskonstruierten Unsinn noch glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search