Die lange Liste kommunaler Grausamkeiten 2010 … beginnt in Hof in Bayern

http://twitpic.com/wnzye
?p=19110#comments

Ich halte sowohl das Verbot eigener Geräte (einschließlich von Digitalkameras) als auch die Einzelgenehmigung von Reproduktionen für rechtswidrig. Man kann sich bei dem Stadtrat, der Kommunalaufsicht, den im Bayerischen Landtag vertretenen Parteien, dem Landtag (Landtagspetition) beschweren, wenn man nicht den Rechtsweg gehen will.


2 Gedanken zu „Die lange Liste kommunaler Grausamkeiten 2010 … beginnt in Hof in Bayern

  1. Konstruktives Gegenbeispiel aus Greifswald: 㤠14 Benutzung von technischen Hilfsmitteln
    (1) Die Verwendung technischer Hilfsmittel (Notebooks und dergleichen) ist im Zusammenhang mit der Benutzung von Archivgut grundsätzlich gestattet. Dies bedarf der Genehmigung durch den Leiter des Stadtarchivs bzw. dessen Stellvertreter und kann unter Angabe von Gründen versagt werden.“
    Quelle: http://www.greifswald.de/uploads/media/Benutzungssatzung_fuer_das_Stadtarchiv.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.