Sind 26 Bände Lebensbilder aus Baden-Württemberg genug?

Der Schwäbischen Heimat 2023/4, S. 83 ist zu entnehmen, dass die Reihe mit dem 26. Band endet. Leider sind die Beiträge noch nicht auf der Biographien-Seite der Kommission berücksichtigt.

https://www.kgl-bw.de/biographien-index/

Eigentlich wollte ich nach dem Motto “Unbelegtes Wissen ist wertloses Wissen” das Ende begrüßen, denn mich hatte an diesen und vergleichbaren Reihen immer das Fehlen von Einzelnachweisen gestört. Aber in dem komplett als Leseprobe zugänglichen Beitrag über den Arzt Salomon Reisel sieht man, dass das in dieser Allgemeinheit nicht stimmt. Ihm sind gut 50 Anmerkungen beigegeben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 20. November). Sind 26 Bände Lebensbilder aus Baden-Württemberg genug? Archivalia. Abgerufen am 13. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/citg

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search