Boliviens Armee öffnet Archive zur Aufarbeitung der Diktaturen

“Die Armee in Bolivien will in dieser Woche der Justiz Zugang zu bis anhin geheimen Dokumenten über die Zeit mehrerer Diktaturen des Landes in den 60-er bis in die 80-er Jahre ermöglichen. Die Dokumente sollen Aufschluss über das Schicksal von rund 170 Verschwundenen geben. Er werde am Mittwoch den Generalstab der Armee in der Hauptstadt La Paz treffen, um Zugang zu den Militärarchiven zu bekommen, erklärte Staatsanwalt Milton Mendoza am Dienstag. Zuvor hatte das Verteidigungsministerium grünes Licht für die Öffnung der Archive gegeben. Mendoza schloss jedoch nicht aus, dass einige der Unterlagen vernichtet worden sein könnten.”
Quelle: NZZ



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2010, 17. Februar). Boliviens Armee öffnet Archive zur Aufarbeitung der Diktaturen. Archivalia. Abgerufen am 1. März 2024, von https://doi.org/10.58079/bszz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search