Vda und Bibliotheksverbände: keine Stellungnahme zum Terrorangriff der Hamas

In Bibnez wird das Ausbleiben einer Stellungnahme der Bibliotheksverbände kritisiert. Auch der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. blieb still. Während der Museumsbund ebenfalls schwieg, nahm ICOM Deutschland Stellung:

https://icom-deutschland.de/de/nachrichten/669-statement-zu-den-angriffen-in-israel.html

Aus dem Wissenschaftsbereich gibt es eine Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen:

https://www.allianz-der-wissenschaftsorganisationen.de/themen-stellungnahmen/stellungnahme-der-allianz-der-wissenschaftsorganisationen-zur-aktuellen-situation-in-israel/

Auch die Max-Planck-Gesellschaft und die Minerva-Stiftung “verurteilen die barbarische Terrorattacke der Hamas gegen Israel auf das Schärfste”:

https://www.mpg.de/20952025/stellungnahme-israel

Selbst der Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. schreibt:

Der Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. setzt sich als Forschungsverbund für eine freie, vernetzte und internationale Forschung ein, die sich gegen Rassismus, Antisemitismus, Verfolgung, Krieg und Gewalt, Plünderung, Verschleppung und Zerstörung von Kulturgut stellt.

Der zu verurteilende Terroranschlag der Hamas am 7. Oktober 2023 macht uns fassungslos. Unsere Gedanken sind bei unseren israelischen Vereinsmitgliedern, Kolleg*innen, Kooperationspartnern, Freunden und ihren Familien. Das durch den Krieg entstehende Leid für die israelische und palästinensische Zivilbevölkerung ist unerträglich.

Dem schließe ich mich an.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 2. November). Vda und Bibliotheksverbände: keine Stellungnahme zum Terrorangriff der Hamas. Archivalia. Abgerufen am 22. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cir5

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Vda und Bibliotheksverbände: keine Stellungnahme zum Terrorangriff der Hamas“

  1. Der Hinweis auf das Schweigen ersetzt zwar keine Analyse, wieso es dazu kommt und ob es vielleicht mit der ebenso blinden wie opportunistischen Übernahme irrer antirassistischer Positionen – l’antiracisme devenu fou (Taguieff) – zu tun hat. Ich danke allerdings ausdrücklich, dass es in Archivalia zumindest diesen Hinweis gibt. עם ישראל חי

  2. Bei so viel Solidarität bleibt den Verbänden nichts anderes übrig, als ihre Kritiker zu Spenden für die Notleidenden aufzurufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search