Dr. Irmgard Christa Becker, neue Leiterin der Marburger Archivschule

” …..Sie sind ab 1. März Leiterin der Archivschule in Marburg. Das kann man wohl als einen echten Karrieresprung bezeichnen.

Becker: Ja, es ist die zentrale Ausbildungsstätte für Archivare in Deutschland, also eine der wichtigsten Stellen im deutschen Archivwesen. Ich freue mich sehr darauf.

Zur Person
Irmgard Christa Becker, 1963 im baden-württembergischen Waiblingen geboren, war seit 1999 Leiterin des Stadtarchivs Saarbrücken und als solche Vorstandsmitglied und zuletzt auch Geschäftsführerin des Historischen Vereins für die Saargegend, außerdem in zahlreichen überregionalen Archiv-Gremien tätig. ……”

Na endlich, die Spatzen pfiffen es schon in Regensburg von den Dächern! Damit ist Frau Dr. Becker die erste Leiterin der Archivschule mit kommunalarchivischen Background. Mal sehen, ob dies Auswirkungen auf die Ausrichtung der Archivschule haben wird?!

Quelle: Saarbrücker Zeitung v. 22.02.2010


7 Gedanken zu „Dr. Irmgard Christa Becker, neue Leiterin der Marburger Archivschule“

  1. Neue Ergänzungen 1) Vortrag Dr. Becker: Datenmanagement – Archiv – Internet
    Moderne IT-Anwendungen in der archivischen Praxis
    “Im Vortrag werden die Zusammenhänge zwischen Datenmanagement in der Verwaltung und dem Archiv erläutert. Schwerpunkte sind Ablieferung, Metadaten und Schriftgutstrukturen in der Verwaltung. Der zweite Teil des Referats ist unter der Überschrift ‚Archiv und Internet’ den Themen Kommunikation über Internet und Intranet, Erschließung von Archivgut und Bereitstellung von Findmitteldaten sowie Recherche in Online-Findmitteln gewidmet.”
    gehalten vor dem Informations- und Kommunikationsinstuitut der Landeshauptstadt Saarbrücken
    Link: http://www.iks.saarbruecken.de/assets/2009_10/1254844914_hm_referentin_becker.pdf

    2) Vortrag “Archivierung kommunaler Websites – ein Zusammenspiel inhaltlicher und technischer Aspekte” geahlten auf dem 17. Fortbildungsseminar der BKK am 11.11.2008 in Halle
    Link: http://www.landeshauptarchiv-brandenburg.de/FilePool/BKK_Halle_Programm.pdf

    3) Vortrag “Dr. Irmgard Christa Becker (Saarbrücken): Die Auswirkung von SAP R 3/FI-ISPS auf die
    Überlieferungsbildung bei Akten aus der Finanzverwaltung” gehalten auf dem 74. Deutschen Archivtag in Chemnitz, 2.10.2003

    4) Mitteilung der Marburger Archivschule: “Am Montag, dem 1. März, hat Dr. Irmgard Christa Becker ihr Amt als neue Leiterin der Archivschule Marburg angetreten. Der stellvertretende Leiter der Archivschule, Prof. Dr. Rainer Polley, würdigte in seiner Begrüßungsrede die Verdienste von Frau Becker, die vor 13 Jahren selbst die Ausbildung an der Archivschule absolvierte. Sie habe in ihrer Tätigkeit als Leiterin des Stadtarchivs Saarbrücken maßgeblich an der Konzeption und Umsetzung eines Neubaus und damit an der Errichtung des ersten fachgerechten Archivbaus im Saarland mitgewirkt. Darüber hinaus arbeite sie in zahlreichen überregionalen Gremien des deutschen Archivwesens mit und trage durch ihr Engagement und zahlreiche Veröffentlichungen zur Weiterentwicklung der archivischen Fachdiskussion bei. Frau Becker betonte in Ihrer Ansprache, dass Sie sich als Kommunalarchivarin bewusst um die Leitungsstelle beworben habe, da sie neue Impulse setzen wolle. So werde sie einerseits die vorhandenen Ansätze in der Archivarsausbildung fortführen, andererseits aber mit der stärkeren Einbindung von Führungsaufgaben und der intensiveren Einbeziehung von Fragen der elektronischen Archivierung neue Schwerpunkte setzen. Darüber hinaus möchte sie die Anzahl der Absolventen erhöhen, in dem neben den staatlichen Archiven auch weitere Archivträger wie beispielweise Kommunen in die Ausbildung eingebunden werden.”
    Link: http://www.archivschule.de/

  2. Oh Wunder!!!! Das ist ja mal eine “ungewöhnlich gut” informierte Staatsministerin!!
    “Vor 13 Jahren hat sie selbst ihre Staatsprüfung an der Archivschule Marburg abgelegt, jetzt übernimmt sie die Leitung dieser Einrichtung.”
    Ja, wo denn sonst sollte sie ausgebildet sein!!!
    Immerhin die Pressemitteilung weiß: “Die Archivschule Marburg ist die zentrale Ausbildungsstätte für Archivarinnen und Archivare von Bund, Ländern, Kommunen und Kirchen in Deutschland.”
    Die Ministerin kennt ihren eigenen Geschäftsbereich aber schlecht!

  3. Pfeifende Spatzen Also ich habe in Regensburg keine Spatzen ein Becker-Lied pfeifen hören! Seltsamerweise ist auch auf der Seite der Marburger Archivschule kein Pieps zu hören! Ob man dort dadurch die Tatsache dieser Besetzung so lange es geht zu verleugnen versucht??? Das wäre natürlich verständlich!

    1. Ergänzungen 1) Da bei der Wahl zum Vorstand der Fachgruppe 2 erstaunlicherweise die Demokratie im VdA Damm brach, wurden abends beim “Erfahrungsrtausch” entsprechende Vermutungen laut. 😉
      2) “Staatsministerin Kühne-Hörmann: Sehr gute Wahl für ein einmaliges Institut.
      Vor 13 Jahren hat sie selbst ihre Staatsprüfung an der Archivschule Marburg abgelegt, jetzt übernimmt sie die Leitung dieser Einrichtung: Dr. Irmgard Christa Becker wird zum 1. März 2010 Chefin der Archivschule. Das hat Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann in Wiesbaden mitgeteilt. „Die Entscheidung für Frau Dr. Becker ist eine sehr gute Wahl für dieses in Deutschland einmalige Institut“, sagte die Ministerin und hob gleichzeitig die Bedeutung der Archive hervor: „Das historische Erbe zu bewahren ist ein wesentlicher Beitrag zu einer nachhaltigen Politik. Dadurch wird nicht nur Kontinuität, sondern auch das Informationsrecht für alle Bürger gesichert. Archive sind in der heutigen Informationsflut Orte gesicherten Wissens und bilden damit eine wichtige Grundlage für die Entwicklung unserer Gesellschaft.“

      Dr. Irmgard Christa Becker, 1963 im baden-württembergischen Waiblingen geboren, studierte Geschichte und Französisch an den Universitäten Tübingen und Wien. Sie ist seit 1999 Leiterin des Stadtarchivs Saarbrücken. Davor war sie unter anderem als wissenschaftliche Angestellte am Württembergischen Landesmuseum in Stuttgart und am Historischen Seminar der Universität Tübingen tätig. Sie arbeitete an der baden-württembergischen Landesausstellung „Vorderösterreich – nur die Schwanzfeder des Kaiseradlers?“ ebenso mit wie an Konzeption und Aufbau des Kaiser Franz Museums in Luberegg (Niederösterreich) und an der Schau „Thron oder Liebe – 90 Jahre Hochzeit des Thronfolgers“ im Erzherzog Franz Ferdinand Museum in Artstetten (Niederösterreich).

      Ihr Vorgänger Dr. Frank Bischoff hatte im vorigen Jahr die Leitung der Abteilung Rheinland des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf übernommen.

      Die Archivschule Marburg ist die zentrale Ausbildungsstätte für Archivarinnen und Archivare von Bund, Ländern, Kommunen und Kirchen in Deutschland; lediglich in Bayern existiert eine eigene Archivarsausbildung. Sie bietet außerdem regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen an, die aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem benachbarten Ausland besucht werden. Zu ihren Aufgaben zählt auch die archivwissenschaftliche Forschung. “
      Quelle Pressemittleiung des hessischen Kultusministeriums vom 28.01.2010
      s. http://www.hmwk.hessen.de/irj/HMWK_Internet?rid=HMWK_15/HMWK_Internet/nav/cbd/cbd66244-f1e6-9014-4b94-61bf5aa60dfa,4c21fd6b-2847-621f-012f-31e2389e4818,,,11111111-2222-3333-4444-100000005004%26_ic_uCon_zentral=4c21fd6b-2847-621f-012f-31e2389e4818%26overview=true.htm&uid=cbd66244-f1e6-9014-4b94-61bf5aa60dfa

  4. Freunde der Archivschule ?? Also FREUNDE der Archivschule sind es nicht, die diese Besetzung durchgesetzt haben. Begrüßenswert ist tatsächlich, dass es mal eine Kommunalarchivarin gibt, aber programmatisch ist da wohl nichts Innovatives zu erwarten, obwohl die Archivschule das in Fortsetzung der leider kurzen “Ära” Bischoff verdient hätte.
    Toll, die Referenz “überregionale Archivgremien”!!! Ist damit etwa z.B. der BKK-Ausschuss Bewertung gemeint?? Wer sich erinnert, wie zögerlich und inhaltsleer die Empfehlung des BKK-Ausschusses Bewertung zur Übernahme der Personenstandsunterlagen war (Vorsitz: Frau Dr. Becker), hat die Kollegin nicht gerade als Koriphäe erlebt.

    Das ganze zentrale Thema “digitale Archivierung” – gerade für den Nachwuchs existentiell ist bei ihr wohl eher eine große weiße Fläche.
    Schade, schade, schade! Eine vertane Chance!!!

    1. Digitale Überlieferung im StA SB ??? Auf der Internetseite des Stadtarchivs Saarbrücken steht natürlich der obligatorische Hinweis, dass es zu den Aufgaben des Archivs gehöre, auch “Daten und Medienprodukte” zu übernehme.
      Das ist ja schon mal eine sehr unfachliche Beschreibung, aber geschickt formuliert, denn man behauptet ja nicht, diese Aufgabe auch zu erfüllen.
      Ein Blick in die Beständeübersicht des Archivs bestätigt: Nichts Digitales, zumindest nichts Benutzbares!
      Es ist daher zu vermuten, dass die neuen “Impulse” von Frau Becker in Marburg sich auf südwestdeutsche Landesgeschichte, Urkundenkehre, Aktenkunde etc. beziehen werden.

      Schlaf gut, Archivschule!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.