Den Vogel abgeschossen

haben das Heimatmuseum Ziesar, das vom Auflagebuch der Töpferzunft ganze zwei Seiten in Museum Digital Brandenburg zugänglich macht, obwohl es ganz digitalisiert ist, wie die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft mitteilt, die sich nicht entblöde, auf den so gut wie wertlosen Datenbankeintrag hinzuweisen, um für einen gedruckten Aufsatz zum Buch zu werben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2023, 30. September). Den Vogel abgeschossen. Archivalia. Abgerufen am 26. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cilh

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search