Köln: Disziplinarverfahren gegen Baudezernenten zurückgenommen

Kölns OB Roters (SPD) hat einen gegen Baudezernenten Bernd Streitberger (CDU) vom damaligen OB Schramma (CDU) verhängten Verweis wegen des Einsturzes des Stadtarchivs aufgehoben. Der Verweis wurde ausgesprochen, weil Streitberger dem städtischen Krisenstab nach dem Unglück mehrere Tage Informationen vorenthalten habe. Er hatte von Protokollen aus Bausprechungen der KVB erfahren, die schon Monate vor dem Archiveinsturz von Wasserdurchlässigkeiten in der nahen U-Bahn-Haltestelle berichteten
Gegen diese Disziplinarmaßnahme hatte Streitberger vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht geklagt. Das Gericht habe signalisiert, dass die Klage erfolgreich wäre.
Quelle: Westfäische Rundschau, 19.03.2010


Ein Gedanke zu „Köln: Disziplinarverfahren gegen Baudezernenten zurückgenommen“

  1. Nur der Genauigkeit halber: Es war von einem hydraulischen Grundbruch die Rede, den es nie gegeben hat, wie wir seit Monaten schon wissen. Streitberger hatte zunächst den Bericht an die KVB weitergegeben, um weiter Infos zu erhalten. Und Schramma brauchte einen Blitzableiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.